Lassen Sie uns Ihnen beweisen, warum 10 Minuten Sport zum Abnehmen reicht!

Frau misst ihren Oberschenkel

Die richtige Wahl des Sports ist nicht nur wichtig, sondern entscheidend! 

Sport zum Abnehmen haben Sie sicher schon probiert, aber war einfach kein hinreichend schneller Erfolg sichtbar? Man gibt natürlich irgendwann auf und die Motivation ist auch nicht unerschöpflich. Abnehmen durch Sport ist möglich. Die richtige Wahl des Sports ist dafür aber nicht nur wichtig, sondern entscheidend. 

 

Erfahren Sie hier, welche Sportart entscheidend ist, um wirklich abzunehmen:

Ausdauersport und seine Wirkung 

Sie kennen sicher die Zahlen darüber, wie lange man mit der Energie eines Schokoladenriegels laufen kann.

Aus diesen Daten ergibt sich, dass Abnehmen mit dieser Art von Sport kaum erfolgversprechend ist. Diese Daten sind auch plausibel, denn in unentwickelten Gesellschaften ist viel Bewegung mit wenig Nahrung erforderlich. Nur so haben unsere Vorfahren überleben können.

Der Grundumsatz des Körpers

Jede Zelle braucht einen Grundumsatz an Energie nur zum Überleben. Das gilt natürlich auch für Muskel- und Fettzellen.

 

"Die gute Nachricht ist, dass Muskelzellen mehr Energie verbrauchen als Fettzellen und natürlich auch optisch ansprechender sind."

Diesen Verbrauch haben sie auch dann, wenn sie gar nicht in Anspruch genommen werden. Das gilt 24 Stunden am Tag, ob Sie wach sind oder schlafen. Ein halbes Kilo Muskelmasse steigert den Grundumsatz an Energie ganz wesentlich.

"Dieser Energieverbrauch ist der Schlüssel zum Abnehmen durch Sport." 

Warum reduziert sich dieser Grundumsatz eines Menschen überhaupt? 

Wenn Muskelzellen nicht in Anspruch genommen werden, verkümmern sie nach und nach. Essen Sie weiter dasselbe bei einem niedrigeren Grundumsatz, bilden sich solange Fettzellen, bis deren Energieverbrauch der aufgenommenen Nahrung entspricht. 

Welcher Sport eignet sich also zum Abnehmen?


Der Verlust von Muskelzellen ist nicht nur aufhaltbar, sondern kann durch einen Aufbau sogar rückgängig gemacht werden und zwar in jedem Alter.

"Muskelmasse wird gebildet, wenn ein Muskel bis zur Erschöpfung belastet wird." 

Eine solche Belastung entsteht beim Training mit Gewichten. Eine Übung sollte so gewählt werden, dass Sie sie nicht öfter als etwa 10 Mal wiederholen können. Damit ein Wachstumsreiz auf den Muskel entsteht, müssen Sie Wiederholungen ausführen, bis Sie keine weitere mehr schaffen. 

Unbedingt 2 Tage Pause machen!


"Nach einem solchen Training sind mindestens zwei Tage Pause nicht nur möglich, sondern sogar notwendig."

 Der Muskel braucht nämlich Zeit, um sich zu entwickeln.

 

"Wenn Sie jeden Tag nur 10 Minuten für ein solches Training aufwenden, können Sie in einigen Tagen alle Muskelgruppen durchgehen und dann wieder von vorne beginnen."

 

Schon mit vier bis fünf solchen Trainingstagen pro Woche erreichen Sie sichtbare Trainingseffekte

Dieses Quiz wurde für dich mit viel Arbeit und Engagement entwickelt. Unser Ziel ist, dir ein angenehmes und hilfreiches Erlebnis zu verschaffen. Damit du ein individuelles Ergebnis bekommst, beantworte bitte alle Fragen wahrheitsgemäß.


Datenschutz - Impressum